Die 4. Klassen im Bubenheimer Spieleland

Es war so weit. Alle vierten Klassen trafen sich um 8:10 Uhr vorne an der Schule. Der Bus kam und wir, alle Viertklässler, fuhren mit unterschiedlichen Bussen. Die Fahrt mit dem Bus dauerte nicht lange . Wir kamen an und haben unsere Rucksäcke an die Bank gestellt und haben alle frei gespielt. Im Bubenheimer Spieleland war es ein bisschen voll. Dort gab es eine Teppichrutsche, daneben gab es eine sehr steile Teppichrutsche.

Später waren fast alle Kinder an der Wasserrutsche, aber viele konnten nicht drauf, weil es eine ganz lange Schlange gab. Es gab auch viele Spielplätze im Bereich und viele Trampoline, eine Halle zum Klettern und eine große lange schnelle Seilbahn. Davor musste jedes Kind 12 Euro bezahlen. Dort gab es ein Maislabyrinth. Aber es war noch nicht fertig. An der Bank saßen alle Lehrer, wenn etwas war, konnten wir das den Lehrern sagen.

Wir mussten alle Wechselsachen mitnehmen, weil es dort Wasserspielplätze gab, wo man sich nass spritzen konnte. Dort gab es viele braune Wippen und aus Holz eine Balancierstange. Gegen 14 Uhr mussten wir wieder in die Schule mit dem großen Bus fahren.

(Maja)